home
EinstiegsseiteAktuellesVitaEnsemblesKonzerteProjektePresseRepertoireDownloadsLinksKontaktD
Pressestimmen

« zurück

26. November 2007
Landbote/ Winterthur
Schwelgen im Barock

...Immer häufiger greifen namhafte Solisten auf der Höhe ihrer Karriere zum Taktstock. So auch der Blockflötenvirtuose Maurice Steger




CELLISTISCHE KLANGKUNST

... Die Mitte der Werkfolge nahmen zwei Cellokonzerte ein, deren Solopartie der junge, bereits namhafte Cellist Benjamin Nyffenegger übernahm. In Vivaldis h-Moll-Werk RV 424 akzentuierte er vor allem die Einzeltongestaltungen, welche die Themen und Figuren ausserordentlich detailliert modellierten und seine eminente Spiel- und Klangkunst in ein schillerndes Licht rückten. Und dem G-Dur-Konzert G 480 von Luigi Boccherini verlieh er überdies den nötigen melodischen Charme. Die zum Teil extremen technischen Anforderungen waren für ihn ein leichtes Spiel. Im bis auf den allerletzten Platz besetzten Stadthaussaal überschüttete das begeisterte Publikum alle Interpreten mit stürmischem Beifall.

RITA WOLFENSBERGER

« zurück