home
EinstiegsseiteAktuellesVitaEnsemblesKonzerteProjektePresseRepertoireDownloadsLinksKontaktD
Pressestimmen

« zurück

25. Januar 2017
Radio Österreich 1
CD des Monats



«CD der Woche»

Beethoven The Piano Trios sind «CD der Woche» im Ö1 «Klassik-Treffpunkt» ORF Radio Kulturhaus. Studiogast ist die grossartige Schriftstellerin und Romanautorin Eva Gesine Baur alias Lea Singer. Sie hat unsere Beethoven-Box in die Sendung mitgebracht (wie auch u.a. eine wunderbare Live-Aufnahme der Arie «Un‘aura amoroso» aus Cosí mit unserem Freund und Partner @Daniel Behle). Moderator Albert Hosp und Eva Gesine Baur/Lea Singer über Beethoven:

«Ach, es haut einen um, wie die spielen! Das Oliver Schnyder Trio...» (Hosp)
«Dieses Trio spielt das so dunkel, wie es gehört. Was mich an dieser Interpretation so begeistert: Dass sie dieses Mutige herausbringt. Wirklich gute Ensembles sind wie ein Prisma, durch das der Komponist hindurchgeht und an dem sein Werk sich bricht wie das Licht. Das genau erlebe ich in der Interpretation des Schnyder Trios, weil ich Beethoven sehr direkt erlebe, vorallem das Unangepasste an ihm. Heute wird Unangepasstheit ja oft inszeniert, klassische Musiker etwa tätowieren sich plötzlich da, wo‘s nicht schön ist, oder sie piercen sich an allen möglichen Körperstellen. Aber das meine ich nicht mit Unangepasstheit - die muss ganz woanders herkommen. Und dieses Trio, das da höchst bürgerlich auf dem Podium sitzt, ist wirklich unangepasst, weil die drei Persönlichkeiten erhalten bleiben; die versuchen gar nicht erst zu fusionieren. Dadurch vermitteln die diese Widerborstigkeit von Beethoven ganz direkt. Hier begnet uns Beethovens Geist - eben durch besagtes Prisma gebrochen und in die Gegenwart transportiert. Dieses Oliver Schnyder Trio bringt genau das rüber, diese ungeheure Emotionalität von Beethoven, die auf seine Mitmenschen verstörend wirken musste.» (Baur/Singer)

« zurück