home
EinstiegsseiteAktuellesVitaEnsemblesKonzerteProjektePresseRepertoireDownloadsLinksKontaktD
Agenda

.: 2018
  01   02   04   05   06   

.: 2017
  01   03   06   07   08   09   11   12   

.: 2016
  01   04   05   06   09   

.: 2015
  01   02   03   04   05   06   08   09   10   11   12   

.: 2014
  01   02   03   05   06   07   08   09   10   11   

.: 2013
  01   02   03   04   05   06   07   08   09   10   12   

.: 2012
  01   02   03   05   06   07   08   10   

.: 2011
  03   04   06   07   09   10   

.: 2010
  01   03   05   06   08   09   10   11   12   

.: 2009
  01   02   03   05   06   08   09   10   11   12   

.: 2008
  01   02   04   05   07   08   09   10   11   

.: 2007
  01   02   03   04   05   06   07   08   09   10   11   12   

.: 2006
  01   02   03   04   05   06   07   08   09   10   11   12   

.: 2005
  01   02   04   05   06   07   08   09   10   11   12   

.: 2004
  01   03   05   06   07   09   10   11   12   


SPIELPLAN IM MAI (2012)
08Musik An der ETH
Konzertsaal ETH Zürich, Semper Aula, 19:30

Interpreten:
Benjamin Nyffenegger und Anna Tyka Nyffenegger, Violoncello
Andreas Janke, Violine
George-Cosmin Banica, Violine
Ryszard Groblewski, Viola


Werke von Arensky und Schubert

Programm:
Anton Stepanovich Arensky
Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 35 für Violine, Viola und 2 Celli

Franz Schubert :
Streichquintett C-Dur op. post. 163, D 956 für 2 Violinen, Viola und 2 Celli



Rämistrasse 101
Tel.: +41 (0)44 632 11 11


21Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Streichquartette von:

Haydn Op. 74
Mendelssohn Op. 44 Nr.2
Schubert "Der Tod und das Mädchen"

www.juliafischer.com


22Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Siehe 21.5. 2011



23Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Siehe 21.5. 2011



24Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Siehe 21.5. 2011



25Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Siehe 21.5. 2011



26Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Siehe 21.5. 2011



27Julia Fischer Festival
Starnberg DE, 00:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

Siehe 21.5. 2011



28Julia Fischer Quartett
Schwetzingen, Rokokotheater/ Sonderkonzert, 19:00

Julia Fischer, Violine
Alexander Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

J. Haydn: Streichquartett F-Dur op. 77 Nr. 2 Hob. III Nr. 82

F. Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 4 e-Moll op. 44 Nr. 2

F. Schubert: Streichquartett d-Moll D 810, »Der Tod und das Mädchen«




Sonderkonzert Julia Fischer, Violine / Sasha Sitkovetsky, Violine / Nils Mönkemeyer, Viola / Benjamin Nyffenegger, Violoncello
Wenn sich vier Solisten von Rang zum Streichquartett zusammenschließen, dann ist es weniger das blinde Vertrauen, das völlig Aufeinander-Eingestelltsein, das ihre gemeinsamen Interpretationen so interessant macht, sondern es sind gerade die individuellen Impulse, das Profilierte im Miteinander, das im besten Fall neue, spannende Deutungen ergibt.

Julia Fischer hat nicht nur seit Kindertagen mit ihrem stupenden geigerischen Können die Konzertsäle und Plattenregale dieser Welt bereichert, sondern war auch als Pädagogin früh gereift – und unterrichtete souverän Studierende, die teilweise älter waren als sie. Nun ist sie als Professorin an ihre eigene Ausbildungsstätte, die Münchner Musikhochschule, zurückgekehrt.

Alexander Sitkovetsky wurde in Moskau in eine berühmte Musikerfamilie hineingeboren und debütierte achtjährig. Ausgebildet und nachhaltig gefördert von Yehudi Menuhin, stieg er in rasantem Tempo in die Höhen der internationalen Geiger-Elite auf. Ob als Solist vor den großen europäischen Orchestern oder als Kammermusiker mit renommierten Partnern, Sitkovetsky führt die musikalische Familientradition glanzvoll fort.

Nicht nur wenn Nils Mönkemeyer seine Bratsche auspackt, ist das Publikum hingerissen; es liebt ihn auch wegen seiner unprätentiösen, frischen und originellen Art, über Musik zu kommunizieren – ideale Voraussetzungen für einen passionierten Kammermusiker. Und dass er seinem Instrument eine so nuancenreiche Palette an Klangfarben zu entlocken vermag, umschrieb ein Kritiker kurz und treffend mit einem einzigen Wort: »großartig«.

Benjamin Nyffenegger schloss 2005 sein Cello-Studium in Zürich mit Auszeichnung ab und machte als Preisträger diverser nationaler wie internationaler Wettbewerbe auf sich aufmerksam. 2008 wurde er Stellvertretender Solocellist des Tonhalle Orchesters Zürich, dessen Chefdirigent David Zinman ihn schon während seiner Ausbildung gefördert hatte. Mit Julia Fischer verbindet Nyffenegger eine intensive kammermusikalische Zusammenarbeit.


29Julia Fischer Quartett
Alte Oper Frankfurt, 20:00

Julia Fischer, Violine
Sasha Sitkovetsky, Violine
Nils Mönkemeyer, Viola
Benjamin Nyffenegger, Violoncello

J. Haydn: Streichquartett F-Dur op. 77 Nr. 2 Hob. III Nr. 82

F. Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 4 e-Moll op. 44 Nr. 2

F. Schubert: Streichquartett d-Moll D 810, »Der Tod und das Mädchen«



Alte Oper